Infoveranstaltung in Ober-Ramstadt

Infoveranstaltung in Ober-Ramstadt

20. September 2016, 19:00 Uhr

Stadthalle Ober-Ramstadt

Entengasse 2

64372 Ober-Ramstadt

Auf dem Silberberg in Ober-Ramstadt, Landkreis Darmstadt-Dieburg in Hessen, plant die EnBW die Errichtung eines Windparks mit drei Windkraftanlagen. Der Windpark soll zukünftig rund 7.500 Haushalte mit Strom versorgen und Anfang 2018 ans Netz gehen.

Entscheidung zu Windkraftanlagen

Ober-Rams­tadt (ipp). Ober-Rams­tadts Par­la­ment liegt nach der Som­mer­pau­se ei­ne um­fang­rei­che Ta­ges­ord­nung vor. Wind­rä­der sol­len er­rich­tet und städ­ti­sche Woh­nun­gen ver­kauft wer­den. Zu­dem ist über die lang­fri­sti­ge Un­ter­brin­gung der Bau­ern­hof-Kin­der­gar­ten­grup­pe zu ent­schei­den. 

Dass auf ei­ner im Teil­plan er­neu­er­ba­re En­er­gien des Re­gie­rungs­prä­si­di­ums aus­ge­wie­se­nen Vor­rang­flä­che im Wald auf dem Sil­ber­berg min­des­tens zwei Wind­kraft­an­la­gen er­rich­tet wer­den sol­len, ha­ben Ober-Rams­tadts Stadt­ver­ord­ne­te schon im Som­mer 2014 ein­stim­mig be­schlos­sen. In ei­nem Bie­tungs­ver­fah­ren wur­de in­zwi­schen ein ge­eig­ne­ter Päch­ter ge­fun­den, der die Wind­rä­der er­rich­ten und be­trei­ben will: Die EnBW En­er­gie Ba­den-Würt­tem­berg AG aus Karls­ru­he leg­te von sie­ben Be­wer­bern das wirt­schaft­lich­ste An­ge­bot vor.

Die Aus­schrei­bung be­zog sich auf drei An­la­gen. Zwei sol­len auf städ­ti­schem Grund ste­hen, ei­ne wei­te­re auf ei­ner pri­va­ten Flä­che. Der Fach­aus­schuss emp­fiehlt ein­stim­mig, ei­nem Ver­trag mit dem Un­ter­neh­men zu­zu­stim­men.

Bis sich auf dem Sil­ber­berg dann tat­säch­lich Wind­rä­der dre­hen, wird es al­ler­dings noch dau­ern: Die EnBW rech­net da­mit, dass En­de 2018 der Be­trieb los­ge­hen kann. Ro­dun­gen im Wald dür­fen erst nach Er­tei­lung der Ge­neh­mi­gung er­fol­gen, die Ein­grif­fe in den Baum­be­stand und klein­ere Bio­to­pe sind zu­dem ge­ring zu hal­ten. Das steht im Ver­trag. Auch dass die Wind­rä­der ei­ne Ge­samt­hö­he von bis zu 210 Me­tern, ei­ne Na­ben­hö­he bis 150 Me­ter und ei­nen Rot­or­durch­mes­ser bis 135 Me­ter ha­ben dür­fen.

An­fang kom­men­den Jah­res wer­de es in Ober-Rams­tadt ei­ne Bürg­er­ver­samm­lung ge­ben, sag­te Bürg­er­meis­ter Wer­ner Schuch­mann (SPD) dem ECHO und kün­dig­te we­gen der Nä­he des Stand­orts zu Wasch­en­bach und Nie­der-Rams­tadt auch ei­ne Ver­an­stal­tung für Mühl­tal an.

Nicht nur bei dem The­ma Wind­kraft, son­dern auch bei wei­te­ren Ta­ges­ord­nungs­punk­ten ist ei­ne re­ge De­bat­te zu er­war­ten. Für den Ver­kauf von 65 städ­ti­schen, sa­nie­rungs­be­dürf­ti­gen Woh­nun­gen an die Stadt­ent­wi­cklungs­ge­sell­schaft (SEG) Ober-Rams­tadt lie­gen dem Par­la­ment die Ver­trä­ge vor.

Die Un­ter­brin­gung der Bau­ern­hof­grup­pe der städ­ti­schen Ki­ta auf dem Lin­den­hof soll für die kom­men­den zehn Jah­re fest­ge­legt wer­den. Wenn das Par­la­ment zu­stimmt, könn­te es ab dem Früh­jahr 2016 in Ober-Rams­tadt ein Cars­ha­ring-An­ge­bot ge­ben.

Wann und wo: Ober-Rams­tadts Stadt­ver­ord­ne­te ta­gen am Frei­tag (25.) ab 19.30 Uhr im Rats­saal der Ham­mer­müh­le.

 

Quelle: Echo E-Paper: 25.09.2015 (Darmstädter Echo Ost), Seite 22